Erste Biogasanlage auf den Philippinen | Ziegler
3 Dezember 2017

Erste Biogasanlage auf den Philippinen

Die Philippinen sind ein Agrarstaat und bieten ein enormes Potenzial für Bioenergie: Rückstände aus der Zuckerrohr- und Reisproduktion sowie tierische Abfälle können als Inputstoffe für Biogasanlagen genutzt werden. Verschiedene europäische Hersteller von Biogasanlagen setzten ein erstes Projekt mit lokalen Partnern um. Im Sommer 2016 erfolgte der Spatenstich für die Biogasanlage – eine Premiere auf dem Inselstaat.
Auch ZIEGLER leistete dazu einen Beitrag: Im September 2017 hat das Seefrachtteam von ZIEGLER Frankfurt/Kelsterbach im Auftrag ihres Partners auf den Philippinen Teile einer Biogasanlage nach General Santos verschifft. Hierbei handelt es sich um einen Folgeauftrag. Bereits 2016 hatte das ZIEGLER-Team zahlreiche Container, darunter auch mehrere Flatracks (Container ohne Seitenwände und Dach), von verschiedenen europäischen Lieferanten nach General Santos für dasselbe Biogas Projekt verschifft.
Der Container der neuen Sendung wurde in den Niederlanden beladen und erfolgreich verschifft. Vom Hafen in General Santos City (südlichste Stadt der Philippinen) ging es per Truck weiter zum Standort der neuen Biogasanlage in der Provinz South Cotabato.
Ein gutes Gefühl für das Team von ZIEGLER: Es leistete einen Beitrag zur ersten Bioenergieanlage und zur nachhaltigen Energieerzeugung auf den Philippinen.